You are here

AdBlue / DEF

Adblue/DEF Analyse 

AdBlue ist eine extrem reine, 32.5%ige wäßrige Harnstofflösung, die in Abgasnachbehandlungssystemen (SCR / EGF) zur Beseitigung von Stickoxiden wie NO oder NO2 (im Allgemeinen als NOx bezeichnet) eingespritzt werden. Zahlreiche LKWs und landwirtschaftliche Maschinen, aber auch PKWs, sind mit NOx-Sensoren zur Emissionsüberwachung ausgestattet und benötigen AdBlue. Eine regelmäßiges Untersuchungsprogramm zum Aufspüren schlechter Qualitäten ist erforderlich, da verunreinigtes AdBlue das Abgasnachbehandlungssystem beschädigen kann, was zu illegalen NOx-Emissionen führt. Um das zu verhindern, testet ALcontrol, ob AdBlue den Anforderungen nach ISO 22241-2 und DIN V70070 entspricht.

Typische Anwender sind:

Lieferanten – Als ein relativ neues Produkt ist AdBlue Panschereien ausgesetzt, die den Katalysator schädigen können. Für alle AdBlue-Lieferanten ist ein unabhängiges Labor mit Erfahrung in dieser Analytik als Partner von großer Bedeutung, so dass sie nicht das Vertrauen ihrer Kunden verlieren und OEM-Freigaben erlangen.

Fahrzeugbesitzer & Garantieansprüche (Automotive, Baufahrzeuge, Marine etc)  – In den letzten Jahren wurden die Emissionsrichtlinien für Landwirtschaftsmaschinen und Baufahrzeuge drastisch verschärft, so dass auch diese Maschinen mit moderen Abgasnachbehandlungssystemen ausgerüstet sind, für die AdBlue benötigt werden. Eine regelmäßige Überwachung ist notwendig, da nicht selten in der Praxis eine Verwechslung von AdBlue und Kühlerfrostschutz passiert, was zur Korrosion des Kühlsystems und einer Vergiftung des Katalysators führen kann. In einem solchen Schadensfall sollten grundsätzlich beide Systeme untersucht werden.