You are here

Ölanalysen

Motorenöle, Getriebeöle, Hydrauliköle, Verdichteröle, Transformatorenöle, Turbinenöle – die Liste der Anwendungen, bei denen Ölanalysen vorteilhaft sind, ist schier unendlich.

Um die wichtigsten Informationen über Ihren eingesetzten Schmierstoff und Ihre Anlage zu erhalten, haben wird unsere umfangreichen Tests in Pakete geschnürt, die auf den Schmierstofftyp und seine Anwendung zugeschnitten sind.

Ölanalysen sind der Schlüssel zur Zustandsüberwachung.

So sind beispielsweise die Tests für Motorenöle anders als die von Turbinenölen. Jede Testreihe ist auf die Anforderungen von Maschinen und Anwender zugeschnitten. Wenn erforderlich, führen wir auch zusätzliche Untersuchungen aus, um Ihren Erfordernissen zu genügen.

Auf der linken Seite finden Sie Links zu weiteren Informationen über die Tests, in Theorie und Praxis.

Die vielleicht wichtigste Untersuchungsmethode für Gebrauchtöle ist die Analyse von Verschleißmetallen, Verunreinigungen und Additiv-Gehalt, die sogenannte ICP-OES Methode (Inductively Couple Plasma – Optical Emission Spectroscopy / Optische Emissionsspektroskopie).

Die Bestimmung der Verschleißelemente gibt sowohl Einsicht in den Zustand des Motors als auch Informationen über den Additivgehalt des Schmierstoffes.